2-facher Bereichssieger

Am Samstag, 17. Juni 2017, wurde parallel zum Bereichsfeuerwehrtag des BFV-Weiz der Leistungsbewerb am Sportplatz in Markt Hartmannsdorf durchgeführt. Die FF Markt Hartmannsdorf unter ABI Thomas Brandl hatten hervorragende Wettkampfbedingungen geschaffen. 75 Teams stellten sich den Bewertern und kämpften bei hochsommerlichen Bedingungen in den Disziplinen „Bronze“ und „Silber“ um Sekunden und Punkte. Unsere Zeiten waren: Bronze 31,36,Staffellauf  51,35 – Silber 38,39, Staffellauf 52,54.

Bewerbsteilnehmer, Bewerter, anwesende Feuerwehrkameraden und Ehrengäste versammelten sich zur Schlusskundgebung mit anschließender Siegerehrung am Bewerbsplatz. Durch Bereichsbewerbsleiter ABI d.F. Manfred Gesslbauer wurde die Meldung an Landesfeuerwehrkommandanten LBDStv. Gerhard Pötsch überbracht. Ehrungen und Auszeichnungen bei den Bewertern waren ein weiterer Punkt dieser Schlusskundgebung.


Bereichsbewerb in Pinggau

Am 10. Juni 2017 fand in Pinggau der Bereichsleistungs Bewerb statt. unsere Zeiten waren: Bronze 31,6+5 (Schnecke) Staffellauf 51,70, Silber 39,59+10, Staffellauf 52,80. Parallelbewerb 31,14 - 1. Rang

 


Bereichsbewerb in Auersbach

Am 03.06.2017 fand in Auersbach der Bereichsbewerb statt. Die Freiwillige Feuerwehr Falkenstein war als Besucher in Auersbach dabei.

 


Parallelbewerb in Rudersdorf-Berg

27 Bewerbsgruppen aus fünf Bundesländern beim Parallelbewerb in Rudersdorf-Berg. Unsere Zeiten im Grunddurchgang waren: Bronze 30,85 und 40,00+10 "Platz 12" Silber 34,70+5 und 33,34 " Platz 1".


Erster Doppelsieg 2017

Ein hochkarätiges Teilnehmerfeld startete am Samstag, dem 06. Mai 2017, in St. Nikolai im Sausal in die Freiluft-Saison . Der erste Freiluftbewerb war für alle Gruppen ein erster Testlauf für die neue Saison, es stellte sich bald heraus, wer die üblichen Verdächtigen für 2017 sind. Ohne Freiluftübung waren wir am Samstag mit unserer Leistung sehr zufrieden .

Bronze: 32,28 Sekunden - Staffellauf: 52,53 

Silber: 36,16 Sekunden - Staffellauf: 54,66

Parallelbewerb:

Bronze: 37,43+5 – 6. Rang - Silber: 35,53 – 39,46+10 – 3. Rang


4. Indoor Kuppel-Cup 2017

Bereits zum 4. Mal fand am 29. April 2017 der Falkensteiner Indoor Kuppel-Cup statt. Beim Kuppel-Cup gilt es, so schnell wie möglich eine verkürzte Löschleitung aufzubauen, mit vier Saugschläuchen von der Wasserentnahmestelle bis zur Tragkraftpumpe.

Eine Wettkampfgruppe besteht aus sechs Personen. Die Bewerbsgruppen haben in jeweils zwei Durchgängen die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Bei unserem Bewerb wurde die Zeitnehmung mittels Lichtschranken ausgelöst. Im Grunddurchgang hatte unsere Gruppe Falkenstein 1 die Zeiten von 17,83 sec. und 16,43 sec., das reichte für die besten 16 Mannschaften. Falkenstein 2 hatte die Zeiten von 20,78 und 17,50+20 Fehler. Die Zeiten von Falkenstein 3 waren 23,25+10 Fehler und 23,04+20 Fehler (Platz 22), und die Damengruppe Falkenstein 4 war beim Heimbewerb sehr gut in Form, sie kuppelten die Zeiten von 25,37 und 25,10 Sekunden.  

Ab dem Achtelfinale zählte nur die schnellste Zeit fürs Weiterkommen. Mit 17,04 sec. kam Falkenstein 1 locker weiter, für Falkenstein 2 war mit einer Zeit von 22,94+10 Fehler aber Schluss. Im Viertelfinale hatte Falkenstein 1 15,48 sec., im Halbfinale 15,41. Der Kampf um Platz 1 sowie die schnellste Tageszeit blieb bis zuletzt spannend.

Bewertet wurden die Gruppen durch Bereichsbewerbsleiter ABI d.F. Manfred Gesslbauer mit seinem Team. Im kleinen Finale konnte sich Kleinfrannach 1 (18,20) gegen Dietersdorf 1(18,23) durchsetzen. Das kleine Damen-Finale lautete Falkenstein gegen Untergroßau, mit einer super Zeit von  26,02 setzte sich Falkenstein durch. Das Damenfinale lautet Rudersdorf-Berg 1 gegen Rudersdorf-Berg 2, mit 23,46 konnte sich die Gruppe 2 von Rudersdorf-Berg durchsetzen. Das große Finale lautete Falkenstein gegen St. Nikolai im Sausal, mit 15,41sec. konnte sich Falkenstein durchsetzen und ist Champion 2017. Die schnellsten Zeiten des Tages waren von Falkenstein 15,41 - 15,48 und St. Nikolai im Sausal 15,47 – 15,91.  Die Siegerehrung wurde von Bürgermeister Franz Doppelhofer, Gemeindekassier NR.a.D. Hermann Reindl sowie Kommandant Werner Berger durchgeführt.  

Nicht anwesend: Kalsdorf bei Graz 1 und 2, Gschaidt, Kleinfrannach/Edelstauden Damen, Prebensdorf 1 und Sinnersdorf.

Kuppel-Cup in Kleinfrannach

Als Kuppel-Cup Titelverteidiger führen wir am Samstag, dem 22. April 2017, mit drei Gruppen nach Kleinfrannach. Im Grunddurchgang hatte Falkenstein I die Zeiten von 16,00 sec. und 15,11 sec. das reichte für die besten 16 Mannschaften. Falkenstein II, 18,25 und 21,73 sec., es reichte auch fürs Achtelfinale. Falkenstein III hatte die Zeiten 23,80 und 20,85+20 Fehler, in der Endwertung war es der 27. Platz.

Ab dem Achtelfinale zählte nur die schnellste Zeit fürs Weiterkommen, mit 16,23+10 Fehler  schied Falkenstein I aus (16.Platz). Falkenstein II erreichte 19,72 in der Endwertung war es der 10. Platz. Das große Finale lautete Allerheiligen bei Wildon gegen Großhartmannsdorf, mit 21,63 setzte sich Allerheiligen bei Wildon durch, dritter wurde Auersbach I. Wie jedes Jahr, ein großes Lob an die FF Kleinfrannach, eine perfekte Veranstaltung!


Kuppel-Cup in Baumgarten

10. Kuppel-Cup in Baumgarten!!

Bewerbsruppen aus der Steiermark, Niederösterreich, Burgenland und der Slowakei nahmen beim 10. Kuppel-Cup am 01. April 2017 in Baumarten teil. Unsere Zeiten waren: 16,11 – 17,81 – 16,53 – 18,39 – 16,87 – 15,84. Im kleinen Finale trafen wir auf die Damen aus Lembach, mit einer Zeit von 15,84 konnten wir uns gegen die starken Damen durchsetzen und erreichten Rang 3. Gratulation an die Sieger Hochneukirchen, NÖ vor Schäffern.


Sieger beim Kuppel-Cup in Sinnersdorf!

Um den ein Meter großen „Florian des Pinkatals“ als Wandertrophäe ging es beim Kuppel-Cup in Sinnersdorf. Falkenstein war am Samstag, dem 25. März 2017, mit drei Gruppen am Start. Das besondere an diesem Kuppelcup war, dass die Gruppen zweimal in Bronze und zweimal in Silber antreten durften. Jeweils die bessere Zeit aus Bronze und Silber wurde anschließend zusammengezählt. Im Grunddurchgang hatte Falkenstein 3 (Jugend) die Zeiten von 20,54+10, 19,45 Fehlerfrei. In der Endwertung war es der 1 Platz. Falkenstein 4 Damen hatte die Zeiten von 27,60+20 offene Kupplung und 26,71 Fehlerfrei, ergab den 3 Platz in der Damenwertung.

Falkenstein 1 hatte perfekte Grunddurchgänge, in Bronze 15,83 und 15,49, in Silber 17,96 und 17,09 sec. Falkenstein feierte somit den Tagessieg und der 1m große Florian des Pinkatals kommt für ein Jahr nach Falkenstein.


11. Kuppel-Cup in Dietersdorf

Am Samstag, dem 18. März 2017, fand der 11. Thermenland Kuppel-Cup in Dietersdorf statt. Die Freiwillige Feuerwehr Falkenstein war mit drei Gruppen am Start. Falkenstein III (Jugend) begann den Grunddurchgang und hatte die Zeiten von: 21,86+20 – 22,15 (Rang 21). Falkenstein II (Jugend Damen) hatten die Zeiten 50,00 mit Nachkuppeln und 38,77 (Rang 4 in der Damenwertung). Falkenstein I, die Titelverteidiger hatten die Zeiten von 16,46 und 16,06, und führten das Feld an. Im Achtelfinale kam das frühe aus: Kuppelzeit von 16,48 +20, offene Kupplung (Endwertung Rang 14).

Das kleine Damen-Finale lautete Falkenstein gegen die Olympiateilnehmer Rudersdorf-Berg II, die größeren Damen aus Rudersdorf-Berg konnten sich knapp durchsetzen.

Das große Finale lautete Auersbach  gegen Kaindorf, mit 17,61 setzte sich Auersbach durch. Resümee: Falkenstein hatte die schnellste Zeit des Tages: 16,06 und mit dem 6 Sieg wurde NICHT´S!! Gratulation an alle Gruppen sowie an die Damengruppen! Ein großes Lob an die FF Dietersdorf, eine perfekte Veranstaltung!!


13. Dreiländer Kuppel-Cup in Aschau

Am 11.03.2017 fand in Aschau, Burgenland der 13. Dreiländer Kuppel-Cup statt. Unsere Zeiten im Grunddurchgang waren:  22,42 – 20,83+20, im Achtelfinale 22,22+30. Rang 16 in der Endwertung. Beim Leinen Anlegen Bewerb erreichten wir mit Wirzl Alfred und Schwahofa Karl die Plätze 2 und 3.