Im Rahmen der Aus- und Weiterbildung wurde am 05.04.2019 ein Planspiel „Waldbrand“ ausgearbeitet! Übungsannahme war ein Waldbrand auf der Wald Toni Alm in Falkenstein, welcher sich in Richtung Süd-Westen ausbreitete und das Anwesen Eisl, Falkenstein 46 bedroht!

Um 16:30 Uhr wurden die FF Falkenstein und die FF Fischbach von Florian Weiz alarmiert. Die Feuerwehr Falkenstein führte die Brandbekämpfung auf der Wald Toni Alm durch und die Feuerwehr Fischbach Schützte das Anwesen Eisl. Aufgrund der extremen Trockenheit breitete sich der Brand rasch aus und so wurde um 17:15 Uhr Abschnittsalarm gegeben und die restlichen Feuerwehren des Abschnittes 03, Oberes Feistritztal, rückten zum Einsatzort aus.  

Aufgrund der Lage vor Ort wurde von ABI Karl Ebner der Abschnittsführungsstab 03 Oberes Feistritztal alarmiert, welcher seine Arbeit um 17:30 Uhr im Feuerwehrhaus Falkenstein mit 19 Mann aufnahm! 

Folgende Szenarien wurden abgearbeitet: 

  • Evakuierung der Edelweißhütte
  • Suche von vermissten Wanderern
  • Einfangen von 12 Kühen welchen den Löschangriff behinderten
  • Panne eines TLF’s
  • Traktorunfall mit eingeklemmter Person
  • Alarmierung des Waldbrandstützpunktes Landscha
  • Alarmierung der Hubschrauber- u. Flugdienststaffel Ost-Süd
  • Errichtung einer Brandschneise
  • Verkehrsunfall in Birkfeld

 ABI Karl Ebner wurde regelmäßig vom Leiter des Stabes HBI Horst Weghofer über die aktuelle Lage informiert! Insgesamt waren die 9 Feuerwehren des Abschnittes 03 mit 186 Mann, die FF Landscha, die Hubschrauber- u. Flugdienststaffel Ost-Süd, Polizei und die Rettung im Einsatz! Zum Abschluss dieser Übung wurden alle einzelnen Stationen durchgegangen und erklärt und ABI Karl Ebner bedankte sich bei allen teilnehmenden Kameraden für die Beteiligung an dieser Übung und bei HBI Berger und OBI Friesenbichler von der FF Falkenstein für die Ausarbeitung des Planspieles und die zur Verfügungstellung der Räumlichkeiten!