Bundesfeuerwehr-Leistungsbewerb (BFLB) 2016

Kapfenberg, drittgrößte Stadt der Steiermark, war vom 9. bis  11. September 2016 Austragungsort des 12. BFLB. Knapp 3.000 „Florianis“ aus dem In- und Ausland - und mindestens ebenso viele Fans und Schlachtenbummler – waren am Wochenende beim 12. BFLB in Kapfenberg zugegen. Sie alle erlebten eine sportliche und kameradschaftliche Veranstaltung der Superlative, die sich auch in Top-Zeiten auf dem Bewerbsplatz widerspiegelten.

Für die Feuerwehr Falkenstein war es die achte Teilnahme an einem BFLB. Mit 31,05 Sekunden verlief der Löschangriff in Bronze perfekt, leider mit 5 Fehlerpunkten, somit verloren wir die Teilnahme an der WM 2017 in Villach. Im Staffellauf liefen wir 50,76 Sekunden, das ergab in der Endwertung den 32. Platz. Der Silberdurchgang war der schlechteste seit Jahren mit einem Löschangriff von 41,77 Sekunden und 40 Fehlerpunkten war es in der Endwertung der 100. Platz.  

Mit der Schlusszeremonie fand der 12. BFLB in Kapfenberg ein würdiges Ende. Im Beisein zahlreicher Ehrengäste – an deren Spitze Bundesminister Mag. Wolfgang Sobotka, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Michael Schickhofer, Landesrat Johann Seitinger und Nationalrat Erwin Spindelberger standen – wurden die Sieger geeehrt. Die Trophäen, die von Bewerbsleiter-Stellvertreter Johann Hönigschnabl allesamt handgefertigt wurden, stellen die Burg Oberkapfenberg, als Erinnerung an den 12. BFLB, dar. 

Wir gratulieren allen Siegern und im Besonderen unseren schärfsten steirischen Konkurrenten von der FF St. Nikolai im Sausal, die die Steiermark bei der Feuerwehr-WM in Villach 2017 vertreten werden.